Wissenschaftskommunikation in Wort und Bild

«Wir machen verständlich, was kompliziert erscheint»

Communication in Science GmbH hat sich als Kommunikationsunternehmen darauf spezialisiert, Informationen aus verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften, Technik, Umwelt und Gesundheit anschaulich, präzise und klar zu vermitteln. Die Mitarbeiter, die alle über einen wissenschaftlichen Universitätsabschluss verfügen, erstellen und gestalten in enger Zusammenarbeit mit ihren Auftraggebern Printprodukte, Websites, Synthesen, Ausstellungskonzepte, Medienmitteilungen und Infografiken. Sie analysieren Projekte, prüfen Bewerbungen und werten Statistiken aus, um deren Relevanz, Bedeutung und Tragweite verständlich zu machen.

Bei allen Aufträgen werden Inhalt wie Form gleichermassen berücksichtigt und auf den Wissensstand des jeweiligen Zielpublikums ausgerichtet. Text und Bild werden gemeinsam konzipiert: so entsteht eine ausdrucksstarke Botschaft.


Vom Forschungsergebnis zur Infografik

Sollen komplexe Sachverhalte in einer einzigen Darstellung illustriert werden, verlangt dies eine fundierte Kenntnis der Problematik, Sinn für Zusammenhänge und Schwerpunktbildung sowie Verständnis für das Anordnen der graphischen Komponenten im Raum. Unsere Bilder enthalten keine Standardelemente aus Bilddatenbanken. Sie sind eigenständig und werden für jeden Auftraggeber neu entworfen, um seinen Zielen zu entsprechen. Wir liefern sie in verschiedenen Grafikformaten, damit sie als Vierfarbendruck (CMYK) wie auch als Bildschirmdarstellung (RGB) höchsten Anforderungen genügen.

Picture_Virus
Diese Infografik erklärt das Herstellungsverfahren für die experimentelle VSV-Ebola-Impfung und das Impfprotokoll (für das Genfer Universitätsspital HUG realisiertes Schema, 2015).

Vom Wissen zu spielerisch-informativem Erleben

Ein Museumsraum, eine Installation im Freien, eine Wechselausstellung: Jeder Ort stellt ganz besondere Herausforderungen an die Vermittlung wissenschaftlicher Informationen. Wir machen Themen nicht nur einer breiten Öffentlichkeit zugänglich, sondern schaffen auch die nötige Sensibilität dafür. Ohne den wissenschaftlichen und technischen Gehalt zu verfälschen, ermöglichen wir es den Besuchern, Forschungserkenntnisse durch spielerisches und interaktives Erfahren ganzheitlich zu Erleben.

Exposition interactive Voyage dans une mer intérieure, revivre l’aventure de la fécondation réalisée en 2001 en collaboration avec un décorateur de théâtre, un artiste contemporain et le personnel pour la compagnie Serono
«Reise in ein inneres Meer», interaktive Ausstellung, in der die Besucher die verschiedenen Etappen der künstlichen Befruchtung entdecken können – vom Eisprung bis zur Implantation des Embryos in die Gebärmutter. Das neue Leben beginnt mit einer Lotterie: Eisprung ja oder nein? (für Serono realisierte Ausstellung in Zusammenarbeit mit einem Gegenwartskünstler und einem Theaterdekorateur, 2001).

Themen werden Geschichten

Damit Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft, die ein Umdenken in der Gesellschaft anstreben, in die Öffentlichkeit gelangen, sollten möglichst alle Mittel der Kommunikation in Betracht gezogen werden. Zum Beispiel eignen sich bebilderte Geschichten (für Kinder oder allgemein Menschen aller Altersstufen) dazu, komplexe Themen spannend zu erklären. Der pädagogisch aufbereitete Sachverhalt vermittelt gleichzeitig gesellschaftliche Wertvorstellungen – ein Kriterium, das in herkömmlichen Sachtexten selten grossen Anklang findet.

cropped-rapport-histoire.jpg
Die Problematik des Treibhauseffekts und der Klimaerwärmung wurde in einem pädagogischen Märchen, das sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche richtet, gerafft dargestellt. Zielpublikum der Geschichte sind aber hauptsächlich die Erwachsenen… >Die Traumkugel des Mister Redfish (pdf).

Vom Wissensstand zur Synthese

Die Antibiotikaresistenz von Bakterien, die Auswirkungen der Klimaerwärmung, Mikroverunreinigungen und hormonaktive Substanzen, die Energiewende… Wissenschaft beeinflusst unseren Alltag und beschäftigt unsere Gesellschaft. Die breite Öffentlichkeit, Medien, Fachleute und Entscheidungsträger: Sie alle benötigen irgendwann eine Verdichtung der ungeheuren Masse an Informationen zu wissenschaftlichen Themen. Je nach Zielpublikum kann eine Synthese aus wenigen, klaren Sätzen bestehen oder ganze Seiten füllen, einige prägnante Illustrationen enthalten oder ein attraktiv bebildertes Lehrmittel sein.
Antimicrobial Resistance • Textredaktion und Bildgestaltung für den Webauftritt der bioMérieux.
Nationale Strategie zu Impfungen (NSI) – KurzversionBroschüre im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
Die richtige Heizung am richtigen OrtRein textliche Bestandesaufnahme zur Gebäudeheizung, die sich dadurch von der Verkaufsberatung von Heizungsinstallationen und Heizbrennstoffen absetzt. Für Hauseigentümer bestimmt und als Broschüre oder im pdf-Format erhältlich.
Kostbarkeit Wasser – verbindet uns alle?! • Lehrmittel zum Thema Wasser für die Oberstufe. Im pdf-Format von den Lehrkräften leicht auszudrucken.
Klimaerwärmung • Animierte Webseite mit visueller Zusammenfassung der wichtigsten zu erwartenden Auswirkungen der Klimaerwärmung.


Vom technischen Schema zur Animation

Technische Schemata sind wichtige Hilfsmittel, um die Funktionsweise komplexer Installationen verständlich zu machen. Ihre meist nüchterne Erscheinung hält den Leser leider oft davon ab, sich näher damit zu befassen. Durch starke Vereinfachung des Vorgangs und die zeichnerische Reduktion auf einige wesentliche Elemente gewinnen technische Modelle an Aussagekraft, besonders wenn sie stellenweise animiert sind.

Fonctionnement d'un capteur solaire thermique pour la production d'eau chaude sanitaire et le chauffage
Funktionsweise einer thermischen Solaranlage für Heizung und Brauchwasser. Links: Die Sonne scheint und ihre Energie reicht aus, um die nötige Wärme zu produzieren (die Heizung ist ausgeschaltet). Rechts: Die Sonne wird von Wolken verdeckt, weshalb die Heizung (oder die Wärmepumpe) zugeschaltet werden muss, um die benötigte Temperatur zu erzeugen. >energie-umwelt.ch

Information wird Symbolbild

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Aktuelle und kontroverse Themen in Zusammenhang mit Umweltschutz und Gesundheit können oft in wenigen Bildern überzeugend präsentiert werden. Sie bilden einen geeigneten Einstieg und ermuntern interessierte Personen dazu, sich vertieft mit der Problematik auseinanderzusetzen.

4 verres d'eau montrant la problématique des micropolluants
Viele unserer täglichen Aktivitäten verunreinigen das Wasser. Diese Bilder wurden entworfen, um die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit auf die Problematik der Mikroverunreinigungen zu lenken und auch, um zu erklären, dass das, was im WC verschwindet, durch den Wasserhahn wieder zurückkommen kann… > Mikroverunreinigungen

Vom fachlektorierten Aufsatz zur Medienmitteilung

Damit Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Informationen gut bei den Zielgruppen ankommen, müssen sie in eine für Laien verständliche Sprache übersetzt und auf das Wesentliche reduziert werden. Die grosse Kunst der Popularisierung wissenschaftlicher Nachrichten besteht darin, gleichzeitig die Sprache der Wissenschaftler und die Sprache des Zielpublikums zu sprechen, damit bei diesem Informationstransfer alles Wichtige erhalten bleibt. So betrachtet ist die Medienmitteilung eine besonders anspruchsvolle Herausforderung in der Wissenschaftskommunikation, nicht zuletzt auch darum, weil die Anzahl Wörter knapp bemessen und es unabsehbar ist, wie die Medien und die sozialen Netzwerke darüber berichten.