Wir über uns

Communication in Science GmbH ist ein Unternehmen für Wissenschafts­kommunikation mit Sitz in Genf. Mit unserem Fachwissen und unserer Analysekompetenz bieten wir Ihnen Beratung in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Umwelt und Gesundheit. Wir haben uns darauf spezialisiert, Kompliziertes verständlich zu machen und so den Berührungspunkt zwischen den Interessen der Forschenden und deren Zielgruppen zu finden.

Unsere Tätigkeiten umfassen Projektanalysen, Textredaktion und Illustrationen. Wir erstellen Infografiken, gestalten das Layout Ihrer Dokumente, entwickeln Websites und Animationen, konzipieren Ausstellungskonzepte und werfen nicht zuletzt auch einen kritischen Blick auf Statistiken, um daraus die notwendigen Schlussfolgerungen ziehen zu können, die eine Entscheidungsfindung erleichtern.

Communication in Science GmbH kann auf langjährige Zusammenarbeit mit anderssprachigen Forschern und Autoren aus verschiedenen Fachgebieten zurückgreifen. Wir verstehen es deshalb, detaillierte Wissenschaftsinformationen aus unterschiedlichen Bereichen – von der Antibiotikaresistenz bis zum Klimawandel – unmissverständlich und zielgruppenorientiert zu formulieren.


Pierre‑André Magnin ist Diplombiologe mit zusätzlicher Ausbildung in Solarenergie und Kommunikation. Das Handwerk des wissenschaftlichen Journalismus beherrscht er ebenso wie verschiedene Computerprogramme zur Layoutgestaltung (Zeichnungen, Grafiken, Animationen). Er ist Gründer des Forschungsmagazins Horizonte/Horizons des Schweizerischen Nationalfonds, das er zehn Jahre lang als Chefredaktor leitete. Für die Informationsplattform der Kantonalen Energie- und Umweltfachstellen energie-umwelt.ch / energie-environnement.ch, wurde ihm als einer der Gestalter 2009 zusammen mit Derek Christie der Prix Roberval Multimedia 2009 verliehen. Und nicht zuletzt hat er auch die Garten-Charta ins Leben gerufen, eine Initiative zum Schutz der Artenvielfalt in Wohngebieten.

Mirko Saam ist Diplombiologe. Seit März 2014 unterstützt er das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in der Ausarbeitung der nationalen Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR). Seit 1997 ist er Senior consultant bei Rolex Awards for Enterprise. Durch seine zahlreichen weiteren Mandate im Bereich der Wissenschaftskommunikation verschaffte er sich einen Namen für seine Analysen und Synthesen wissenschaftlicher, technischer und medizinischer Sachverhalte.

Michel Gaudry besitzt als Webentwickler einen Hochschulabschluss in Informatik der Universität Genf. Sein Interesse gilt besonders der Zugänglichkeit von Informationen für möglichst viele Personen – auch für Menschen mit Behinderung. Er beherrscht das Datenbankmanagement und stellt insbesondere die Kompatibilität der Websites für verschiedenste digitale Medien sicher. Privat aktualisiert er die Site La Décadanse – die älteste und die beliebteste Agenda für Ausgehtipps in der Region Genf.

Derek Pierre Christie (Berater) verfügt über Hochschulabschlüsse in den Fächern Genetik, Statistik und öffentliche Gesundheit. Sein besonderes Interesse richtet sich auf nachhaltige Mobilität. Er ist perfekt zweisprachig und schreibt gleichermassen in Englisch und Französisch. Zurzeit promoviert er an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) über das Thema «Architektur und Wissenschaft im städtischen Raum». Er ist Mitglied der Gruppe Umwelt und Gesundheit der Universität Genf und hat 2009 zusammen mit Pierre-André Magnin den Prix Roberval Multimedia erhalten.

Cécile Rupp ist Literaturwissenschaftlerin, Journalistin und freischaffende Übersetzerin. Sie übersetzt aus dem Französischen, gelegentlich auch aus dem Englischen ins Deutsche und konzentriert sich dabei auf Fachtexte aus den Natur- und Humanwissenschaften wie Biologie, Medizin, Umweltwissenschaften, Soziologie und Geschichte. Zu ihrem Interessengebiet gehören auch Lehrmittel sowie Kinder- und Jugendliteratur. Fasziniert von Pflanzen, Tieren und mit einem grossen Faible für (Literatur-)Kultur versteht sie es, Texte mit Herz und Präzision zu übersetzen.

Ehemaliger Mitarbeiter:
Frédéric Pont
, promovierter Physiker, hat an die Universität Freiburg gewechselt, wo er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter angenommen hat. >LinkedIn